RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

11. Okt 2009

Musikalische Reise

Verfasst von

[Text: Sergey Mayamsin]

Im Laufe der Woche machten wir mit der MediA=H-Gruppe auch einen Abstecher zur Musikschule Nr.1 „Barentz-Region“.

Uns erwartete ein herzlicher Empfang und eine Führung durch das alte Gebäude der Schule. Das ehemalige Kaufmannshaus hat in seiner zweihundertjährigen Geschichte nicht ein Mal den Besitzer gewechselt. Das Gebäude diente als Handelshaus und Bankbüro. Heute, im Jahr 2009, ist es nicht nur Musikschule, sondern ein regelrechtes Zentrum für interkulturelle Kommunikation und vielseitige ästhetische Entwicklung. Hier werden nicht nur Opernsänger ausgebildet, sondern auch die Geschichte der Kultur der Kunst gelehrt.

Der Name der Schule ergibt sich aus den starken internationalen Beziehungen. Auf dem Stundenplan steht die Kultur der skandinavischen Völker und in den Fluren zeigen Schautafeln Bilder von der letzten Schulreise in die Barentz-Region.

Dann hatten wir die Möglichkeit uns den Musikunterricht anzuschauen: wir waren zu Gast in einer offenen Stunde des Streichorchesters. Die Beobachtung des überraschend emotionalen und innigen Unterrichts hinterließ tiefen Eindruck und nach 40 Minuten waren alle hingerissen von den vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten der Instrumente.  Am Ende der Stunde durften wir zur unserer Begeisterung selbst einmal auf den Instrumenten spielen.

Projektteilnehmer durften selbst an die Celli (Foto: Sergey Mayamsin)

Projektteilnehmer durften selbst an die Celli (Foto: Vova Ivoninsky)

Am Ende unserer Reise in die Welt der Musik wurden wir zu einem Konzert des Orchesters eingeladen, das berühmte Melodien in der Originalfassung darbot. Dieser Schlussakkord war eine wahrhaft beeindruckende Vollendung des Besuchs, der bei jedem eine Vielzahl von positiven Emotionen und Eindrücken hinterließ.

Über Maria Wagner

Kommentieren